EDV Schulen des Landkreises Deggendorf
Ausbildung
Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung

m|w|d

Georg-Eckl-str.18, Plattling

programmieren
anwendungsentwickler
fachinformatiker
do_it
ausbildung

Wie Dein Alltag aussehen wird

Die Ausbildung erfolgt die ersten 2,5 Jahre Vollzeit an den EDV-Schulen, gefolgt von einem halbjährigen Praktikum in einem Unternehmen. Wichtig ist dabei, dass schon die Ausbildung an den EDV-Schulen sehr praxisorientiert ist: schon ab dem 1. Jahr sind viele Unterrichtsstunden praktisches Training der erlernten Inhalte -- also nicht zu vergleichen mit typischen allgemeinbildenden Schulen. Man baut also schon im "normalen" Unterricht Datenbanken, konfiguriert Netzwerke, programmiert Rechner,... -- alles, was der Informatiker macht. Dazu kommen im 2. Jahr viele Stunden in der Trainingsfirma (ein Mini-Unternehmen, das in die EDV-Schulen integriert ist). Hier werden wie in einem Betrieb Projekte aus der Realität teils im Team, teils individuell durchgeführt. Zusätzlich kommt im 3. Jahr Praxis außerhalb der Schule, weil das letzte halbe Ausbildungsjahr fast vollständig in einem Betrieb stattfindet.

Was Du noch unbedingt wissen solltest

Ein Vorteil einer schulischen Ausbildung: bis zu dem Zeitpunkt, an dem man sich einen Betrieb sucht, weiß man genau, in welchem Teilbereich der -- unerwartet breit gefächerten -- Informatik man am liebsten arbeiten möchte und sucht sich einen Betrieb, der genau dieses Thema bearbeitet. Die Folge: man wird leichter langfristig dort glücklich, als wenn man sich schon zu Beginn der Ausbildung entscheiden müsste, in welchem Bereich der Informatik man genau arbeiten will, wenn man die Bereiche noch gar nicht kennt. Übrigens: die Firmen "reißen uns die Schüler*innen aus den Händen", d.h. wir können nicht so viele ausbilden, wie uns die Wirtschaft abnehmen würde -- zunächst für das halbe Jahr, das noch zur Ausbildung gehört, aber dann auch dauerhaft, denn die allermeisten wollen (und können natürlich) anschließend bei der Firma bleiben.

Was Du lernen wirst

Fachinformatiker können Computer aller Arten (vom Server bis zum Handy) dazu bringen, die Aufgaben zu erledigen, die man sich von ihnen wünscht. Dazu lernt man alle Bereiche der Informatik kennen (das sind überraschend viele und unterschiedliche), z.B. viele Programmiersprachen, mehrere Betriebssysteme, Datenbanken, unterschiedlichste Netzwerkthemen,... -- und natürlich auch andere für den Beruf wichtige Themen wie etwa Betriebswirtschaft. Durch diese Vielfalt ist man flexibel einsetzbar und auf künftige Veränderungen des Arbeitsmarktes oder seiner eigenen Interessen hervorragend vorbereitet. Gleichzeitig erreicht man durch die hohe für die Ausbildung zur Verfügung stehende Stundenzahl sehr tiefgreifendes Wissen in diesen Bereichen. Zusätzlich spezialisiert man sich im Lauf der drei Jahre allmählich in dem Bereich, der ganz individuell am meisten Spaß macht. So hat man am Ende der Ausbildung gleichzeitig einen breiten Überblick und sehr tiefes Spezialwissen. Das ist ein entscheidender Vorteil einer schulischen Ausbildung.
Wer
mind. Mittlerer Abschluss
Wo
Georg-Eckl-str.18, Plattling
Dauer
3 Jahre
Beginn
09.09.2024
Geschätztes Gehalt
1115€

Noch unsicher?

"Du hast Fragen oder möchtest den Beruf ausprobieren?"

Ansprechpartner EDV Schulen des Landkreises Deggendorf: Martin Griebl
Herr
Martin Griebl
Antwortet in >24h

Du willst zu uns?

Bewirb dich im Chat
Wann möchtest du deine Ausbildung starten?

Wie gut gefällt dir
dieser Beruf?

Emoji-Stellenbewertung 5

Du kannst deine Bewertungen
in deinen Favoriten ansehen und
dich später entscheiden.

wir nutzen