Zur Firma
Ausbildung

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement (m/w/d)

#
planen
#
ernährung
#
betriebswirt
#
schulischeausbildung
#
hauswirtschaft

Beginn: 14.09.2021

Dauer: 3 Jahre

Bewerbungsfrist: 01.03.2021 bis 31.08.2021

Ort: Friedrich-Fröbel-Str. 2, 95176 Konradsreuth

Schulabschluss: Mittlerer Schulabschluss

Wie Dein Alltag aussehen wird

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ermöglicht den Studierenden einen engen Kontakt zur Arbeitswelt. Die Unterrichtsinhalte reichen von Ernährung, Speisenzubereitung, Wäscheversorgung und Gebäudereinigung bis hin zu Betriebswirtschaft, Personalführung und Qualitätsmanagement- und Hygienemanagement. Die Fachakademie qualifiziert die Studierenden umfassend für ihre Tätigkeit als spätere Fach- und Führungskräfte.

Was Du noch unbedingt wissen solltest

Die Gesamtausbildung an der Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement gliedert sich in eine zweijährige schulische theoretische sowie praktische Ausbildung und ein einjähriges von der Fachakademie begleitetes Berufspraktikum. Sie baut auf einem mittleren Schulabschluss und einer
einschlägigen Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf auf. Bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss wird die Berufsbezeichnung „Staatlich
geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt für Ernährungs- und Versorgungsmanagement“ verliehen. Zusätzlich kann die Ausbildereignung und die
Fachhochschulreife bzw. die fachgebundene Hochschulreife erlangt werden.

Schulgeld wird nicht erhoben. Die Studierenden können eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) erhalten, sofern die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. 

Weitere Infos auf unserer Homepage www.fak-evm.de

Was Du lernen wirst

Staatlich geprüfte Betriebswirte/-innen für Ernährungs- und Versorgungsmanagement sind in hauswirtschaftlichen Großbetrieben tätig. Dort nehmen sie Führungspositionen wahr und überwachen Arbeitsabläufe und Personaleinsatz. Sie haben vertiefte hauswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten und überzeugen mit unternehmerischer Qualifikation und Führungskompetenz. Als Ausbilderin oder Ausbilder geben sie ihr Wissen und Können an den Berufsnachwuchs weiter.

Was Du mitbringen solltest

Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
Bereitschaft Selbstständigkeit zu entwickeln
Ehrlichkeit und Offenheit
Du hast Fragen?
Lerne deinen Ansprechpartner im Unternehmen kennen und stelle direkt Fragen.

Frau Jenny Kontovski

Was möchtest du über die Ausbildung wissen?

Schreibe eine Nachricht ...